Ihre staatlich-geförderte Weiterbildung

Ihre geförderte Weiterbildung

Ihre geförderte Weiterbildung

Schritt für Schritt zur geförderten Weiterbildung

Wir zeigen Ihnen, wie Sie an die staatlichen Förderungen kommen. Erstattet werden:

Bis zu 100 % der Weiterbildungskosten und
bis zu 75 % des Arbeitsentgelts (Bruttolohn + Sozialabgaben).

Im Überblick: Die einzelnen Schritte

Beachten Sie

Ein Antrag benötigt ca. 4 Wochen Vorlaufzeit. Planen Sie entsprechend Zeit ein. Und eine Person bei Ihnen im Haus, bei der alle Fäden zusammenlaufen.

Diese Informationen sind vorab wichtig

Titel der Weiterbildung: Qualifikation zum Digitalisierungs- und Kommunikations-Experten

Maßnahmennummer: 811 70 2022.

Gesamtkosten: 19.392 € x Anzahl der Teilnehmenden.

Starttermin

Trägerzertifikat

Maßnahmenzertifikat

Kontaktieren Sie die Agentur für Arbeit

• Rufen Sie Ihren Ansprechpartner bei der Agentur für Arbeit an (am Ort Ihres Betriebssitzes / der Hauptniederlassung). Falls Sie keine Kontaktperson haben, wählen Sie 0800 / 4 5555 20.

• Halten Sie Ihre Betriebsnummer bereit. Sie ist achtstellig, wird von der Bundesagentur für Arbeit vergeben und steht zum Beispiel auf den Meldungen zur Sozialversicherung.

• Nennen Sie die Stichwörter Weiterbildung nach QCG und AZAV sowie den Grund der Weiterbildung: Beschäftigte auf die sich ändernde Arbeitswelt vorbereiten, insbesondere im Bereich der Digitalisierung.

• Nennen Sie die Daten der Maßnahme (Titel, Maßnahmennummer, Gesamtkosten, Start). Alle unsere Maßnahmen sind förderfähig.

• Von der Agentur für Arbeit erhalten Sie die notwendigen Anträge.

Antrag ausfüllen

• Wenn Sie 1-3 Beschäftigte anmelden, nutzen Sie den Einzelantrag.
• Wenn Sie mehr Beschäftige anmelden, nutzen Sie den Sammelantrag.

Sie erhalten den Bildungsgutschein

Die Freigabe der Förderung wird mit dem Bildungsgutschein belegt. Diesen senden Sie uns im Original zu. Dann beginnt die Weiterbildung.

Zusammengefasst im Video: So füllen Sie den Antrag richtig aus

Einzelantrag für 1-3 Beschäftigte

Den Einzelantrag stellen Sie, wenn Sie 1-3 Beschäftigte weiterbilden möchten.
So geht's:

Erhebungsbogen – Arbeitgeber

Im Erhebungsbogen füllt der Arbeitgeber aus:

  • Infos zum Betrieb + Gesamtanzahl der Beschäftigten.
  • Angaben zum weiterzubildenden  Arbeitnehmer.
  • Konkrete Angaben zur Weiterbildung:
    • Titel der Weiterbildung: Qualifikation zum Digitalisierungs- und Kommunikations-Experten.
    • Name des Weiterbildungsträgers: Textakademie GmbH.
    • Gesamtdauer der Qualifizierung: 2.400 UE.

Erhebungsbogen – Arbeitnehmer

Im Erhebungsbogen wird abgefragt: 

  • Angaben zur Person.
  • Bisherige Aus- und Weiterbildung.
  • Beruflicher Werdegang. 

Die Angaben kann das Personalbüro vorausfüllen. Der Arbeitnehmer prüft, ergänzt, unterschreibt und an senden den Bogen an das Personalbüro.

Die ausgefüllten und unterschriebenen Anträge senden Sie an Ihren Ansprechpartner bei der Agentur für Arbeit.

Erhebungsbogen – Arbitgeber

Im Erhebungsbogen füllt der Arbeitgeber aus:
  • Infos zum Betrieb + Gesamtanzahl der Beschäftigten.
  • Angaben zum weiterzubildenden  Arbeitnehmer.
  • Konkrete Angaben zur Weiterbildung:
    • Titel der Weiterbildung: Qualifikation zum Digitalisierungs- und Kommunikations-Experten.
    • Name des Weiterbildungsträgers: TCS GmbH.
    • Gesamtdauer der Qualifizierung: 2.400 UE.

Erhebungsbogen – Arbeitnehmer

Im Erhebungsbogen wird abgefragt:
  • Angaben zur Person.
  • Bisherige Aus- und Weiterbildung.
  • Beruflicher Werdegang.
Die Angaben kann das Personalbüro vorausfüllen. Der Arbeitnehmer prüft, ergänzt, unterschreibt und an senden den Bogen an das Personalbüro.

Die ausgefüllten und unterschriebenen Anträge senden Sie an Ihren Ansprechpartner bei der Agentur für Arbeit.

Sammelantrag: Empfehlenswert ab 4 Beschäftigten

Den Sammelantrag stellen Sie, wenn Sie mindestens 4 Beschäftigte weiterbilden möchten. Beim Sammelantrag haben Sie die Möglichkeit, sämtliche Unterlagen digital zu übermitteln. Dazu nutzen Sie Ihren persönlichen Login-Bereich bei der Bundesagentur für Arbeit.
So geht's:

Füllen Sie zuerst den Sammelantrag aus.

Den Sammelantrag füllt der Arbeitgeber aus:

  • Legen Sie eine Ansprechpartner fest.
  • Angaben zum Betrieb: Daten und Unternehmens-Größe
  • Allgemeine Angaben zu den teilnehmenden Personen
  • Konkrete Angaben zur Weiterbildung:
    • Titel der Weiterbildung: Qualifikation zum Digitalisierungs- und Kommunikations-Experten.
    • Name des Weiterbildungsträgers: Textakademie GmbH.
    • Gesamtdauer der Qualifizierung: 2.400 UE.

Füllen Sie die Liste der teilnehmenden Personen aus.

Die Liste der Teilnehmenden wird von Personalabteilung, Arbeitgeber oder Ansprechpartner ausgefüllt.

Angaben zu allen Teilnehmenden Personen:

  • Sozialversicherungs-Nummer
  • Wochen-Arbeitszeit
  • Arbeitszeitausfall durch Weiterbildung
  • Tatsächliches Arbeitsentgelt
  • Angaben zum Tarif

Erhebungsbogen für Beschäftigte

Jeweils ein ausgefüllter Erhebungsbogen von jeder teilnehmenden Person.

Nötige Angaben:

  • Persönliche Daten
  • Informationen zum Berufsabschluss
  • Sonstige Weiterbildungskosten

Alle nötigen Nachweise und Anträge in der Übersicht

Hier haben wir alle nötigen Anträge für Sie aufgelistet. Sie benötigen einen offiziellen Nachweis, dass der Anbieter und die Weiterbildung nach AZAV zertifiziert sind. Diese beiden Nachweise, sowie die Bescheinigung der Lehrgangskosten erhalten Sie von uns und fügen Sie der Antragstellung bei.

In der folgenden Liste sind alle wichtigen Unterlagen verlinkt:

Sie haben alle Unterlagen? Dann laden Sie alles gesammelt  hier bei der Bundesagentur für Arbeit hoch. 

Füllen Sie zuerst den Sammelantrag aus.

Den Sammelantrag füllt der Arbeitgeber aus:

  • Legen Sie eine Ansprechpartner fest.
  • Angaben zum Betrieb: Daten und Unternehmens-Größe
  • Allgemeine Angaben zu den teilnehmenden Personen
  • Konkrete Angaben zur Weiterbildung:
    • Titel der Weiterbildung: Qualifikation zum Digitalisierungs- und Kommunikations-Experten.
    • Name des Weiterbildungsträgers: Textakademie GmbH.
    • Gesamtdauer der Qualifizierung: 2.400 UE.

Füllen Sie die Liste der teilnehmenden Personen aus.

Die Liste der Teilnehmenden wird von Personalabteilung, Arbeitgeber oder Ansprechpartner ausgefüllt. Angaben zu allen Teilnehmenden Personen:
  • Sozialversicherungs-Nummer
  • Wochen-Arbeitszeit
  • Arbeitszeitausfall durch Weiterbildung
  • Tatsächliches Arbeitsentgelt
  • Angaben zum Tarif

Erhebungsbogen für Beschäftigte

Jeweils ein ausgefüllter Erhebungsbogen von jeder teilnehmenden Person. Nötige Angaben:
  • Persönliche Daten
  • Informationen zum Berufsabschluss
  • Sonstige Weiterbildungskosten

Alle nötigen Nachweise und Anträge in der Übersicht

Hier haben wir alle nötigen Anträge für Sie aufgelistet. Sie benötigen einen offiziellen Nachweis, dass der Anbieter und die Weiterbildung nach AZAV zertifiziert sind. Diese beiden Nachweise, sowie die Bescheinigung der Lehrgangskosten erhalten Sie von uns und fügen Sie der Antragstellung bei.

In der folgenden Liste sind alle wichtigen Unterlagen verlinkt:

Sie haben alle Unterlagen? Dann laden Sie alles gesammelt  hier bei der Bundesagentur für Arbeit hoch. 

Das hat funktioniert.

Schauen Sie bitte in Ihrem Postfach nach. Die Zugangsdaten haben wir Ihnen gesendet.

Maximal weitere 15 % zusätzliche Förderung möglich:

5 % bei Qualifizierungsvereinbarungen der Sozialpartner

Wenn Ihre Weiterbildung vertraglich festgelegt ist: Es zwischen Ihnen und Ihrem Arbeitergeber eine Vereinbarung oder einen Tarifvertrag gibt.

10 % bei bei erhöhtem Weiterbildungsbedarf in Ihrem Betrieb

Wenn eine Weiterbildung dringend benötigt wird, um das Unternehmen zukunftsträchtig aufzustellen. Und um den Anforderungen der Digitalisierung gerecht zu werden.

15 % bei Qualifizierungsvereinbarungen und erhöhtem Weiterbildungsbedarf

Wenn beide bereits genannten Voraussetzungen eintreffen.

Das hat funktioniert.

Ihre Daten wurden übermittelt.
Wir melden uns so schnell wie möglich!